IDC IT Security Update

Diese Seite verwendet Cookies inkl. Cookies von Dritten, welche uns helfen, unsere Services anzubieten und zu verbessern. Erfahren Sie mehr über unsere Cookie-Richtlinien

Mehr erfahren

IDC IT Security Update

Vienna, 16. Mai 2017

Überblick

Bei dieser IDC IT Security Konferenz geben wir Ihnen ein Update zu den wichtigsten Entwicklungen im Bereich Cybersecurity. Welche sind die neuesten Gefahren, welche sich im letzten halben Jahr herauskristallisiert haben? Was kann man aus den Trends der vergangenen Monate lernen und wie sollte man am besten jetzt darauf reagieren?
Erfahren Sie dies alles und mehr bei der IDC IT Security Konferenz am 16. Mai!

Agenda

Zeit Event Sprecher
08:30

Registrierung & Begrüßungskaffee

09:00

IDC Keynote: Security Developments & Updates Since The Last Roadshow

Alexei Proskura
Program Director, Security, IDC CEE
09:30

Medienberichte über Hintertüren und Hacks - Wie sicher sind sichere Smartphone-Messenger?

Sebastian Schrittwieser
Leiter Josef Ressel Zentrum TARGET, Department Informatik & Security, Fachhochschule St. Pölten

Smartphone-Messenger wie WhatsApp setzen zunehmend auf starke Verschlüsselung, um die Privatsphäre ihrer Nutzer zu schützen. Jedoch wurde in den vergangenen Monaten oftmals über versteckte Hintertüren in den Apps und Hackerangriffe berichtet, welche Zugriff auf unverschlüsselte Nachrichteninhalte ermöglichen würden. Auch von Forderungen der Politik nach Zugriffsmöglichkeiten auf Smartphone-Messenger ist vermehrt zu hören.
In diesem Vortrag erfolgt eine Bewertung der in den Berichten dargestellten Szenarien aus technischer Sicht. Außerdem soll die Frage beantwortet werden, wie sicher sichere Smartphone-Messenger in der Praxis tatsächlich sind und was beim Einsatz der Apps zu beachten ist.

 

09:55

Netzwerksicherheit durch „Identity Based Security“ Mechanismen

Johannes Holzer
Senior IT Architect, NTS Netzwerk Telekom Service AG
10:15

HP’s Antwort auf die EU General Data Protection Regulation

Vertrauliche Daten und sensible Geschäftsinformationen sind stärker gefährdet als je zuvor. Unternehmen werden in immer mehr Branchen durch regulatorische Bestimmungen verpflichtet, Maßnahmen zur IT-Sicherheit umzusetzen und nachzuweisen. Zudem werden Unternehmen unabhängig vom Unternehmensstandort Bußgelder in Höhe von bis zu vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes fürchten, sollten sie den Schutz personenbezogener Daten nicht gewährleisten.
Seien Sie Hackern, Datendieben und nicht autorisierten Nutzern einen Schritt voraus – mit den branchenführenden Computing und Printing-Sicherheitslösungen von HP.

 

10:35

Podiumsdiskussion Security Trends & End User Challenges

11:05

Kaffeepause

11:30

Das Ganze ist mehr als die Summe der Einzelteile

Markus Hirsch
Manager System Engineering Austria, Fortinet

Wir setzen in unseren Netzwerken verschiedenste Technologien und Produkte zur Verbesserung der Sicherheit ein. Wie im Mannschaftssport wird das Team aber nur erfolgreich sein, wenn alle miteinander und aufeinander abgestimmt spielen. Die Fortinet Security Fabric ist eine Architektur, die die Kooperation von verschiedenen Technologien, Produkten und Hersteller im Netzwerk in den Vordergrund stellt und damit sowohl die Sicherheit verbessert, als auch die operativen Aufwände optimiert.

11:50

Das Cybersicherheitsgesetz und seine Auswirkungen

Wolfgang Rosenkranz
Direktor E-Government, Prokurist REPUCO Unternehmensberatung

Mit 2018 soll ein Cybersicherheitsgesetz die staatlich-private Zusammenarbeit im Bereich der Cybersecurity strukturieren und ein europaweit einheitliches Sicherheitsniveau garantieren. Welche Behörden werden dadurch neue Aufgaben erhalten, welche Rechte und Pflichten kommen auf die Wirtschaft zu? Das Kuratorium Sicheres Österreich hat in einem Rechts- und Technologiedialog Antworten auf diese Fragen erarbeitet.

12:10

Moving forward with cybersecurity and privacy - Key findings from The Global State of Information Security®Survey 2017

Christian Kurz
Senior Manager, PWC
12:30

IDC Connect Round Tables

Themen:

  1. Zutrittskontrolle und Identitätsprüfung im Netzwerk
  2. Endpoint Security
  3. Network Operations / Security Operations müssen diese beiden operativen Einheiten zusammenarbeiten und wie können sie das?
13:15

Zusammenfassung & abschließende Bemerkungen

13:20

Networking Lunch

Partner

Premier Partner(s)

Platinum Partner(s)

Gold Partner(s)

Networking Partner(s)

Communications Partner(s)

Media Partner(s)

Veröffentlichungen

Um auf diese Inhalte zuzugreifen, geben Sie bitte das Passwort ein, das Sie von IDC erhalten haben. Wenn Sie kein Passwort erhalten haben, kontaktieren Sie bitte Kerstin Ildefonso via E-Mail kildefonso@idc.com.

Veranstaltungsort

Hotel Imperial Vienna
Kärntner Ring 16
1015 WienHotel Imperial Vienna Hotel Imperial Vienna

Hotel Imperial Vienna

Kontakt

Kerstin Ildefonso

Senior Conference Manager

+43 650 6860 331

Gerald Giefing

Senior Account Manager

+43 664 233 1292

Über IDC

53 Jahre | 1100 Analysten | 110 Länder

International Data Corporation (IDC) ist der weltweit führende Anbieter von Marktinformationen, Beratungsdienstleistungen und Veranstaltungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Telekommunikation. Durch das weltweite Netzwerk der mehr als 1100 Analysten mit globaler, regionaler und lokaler Expertise kann IDC ihren Kunden umfassenden Research zu den verschiedensten Segmenten des IT-, TK- und Consumer Marktes zur Verfügung stellen. IDC analysiert und prognostiziert technologische und branchenbezogene Trends und Potenziale und ermöglicht ihren Kunden so eine fundierte Planung ihrer Geschäftsstrategien sowie ihres IT-Einkaufs. IDC wurde 1954 gegründet und ist eine Tochter der International Data Group (IDG), des weltweit führenden Medien-, Daten- und Marketingservice-Unternehmens. Für weitere Informationen über IDC, besuchen Sie bitte www.idc.com.