Digital Swiss IT Conference 2021

DIGITAL FORUM | Switzerland | 22. April 2021

Überblick

Ein Anlass von

 

Wie sieht digitale Resilienz für Unternehmen aus? Wie können die Firmen ihre Anstrengungen bewerten und wie können Technologielieferanten sie dabei unterstützen? Ein ganz wichtiges Thema in Jahr zwei der Corona-Krise, über das wir u.a. bei der Swiss iT Conference 2021 am 22. April mit IT-Chefs und IT-Anbietern aus der Schweiz austauschen werden. Best Practice und fundierte Handlungsempfehlungen stehen dabei wie immer im Vordergrund. 

Während einige Firmen wirtschaftlich gesehen bis jetzt gut durch die Krise kommen, ist sie für andere inzwischen existenzbedrohend. Allen gemein ist aber, dass sie sich auf massive Veränderungen einstellen mussten. Welche Branchen waren gut vorbereitet und welche nicht? Wie gehen die Unternehmen im New Normal mit ihren täglichen Herausforderungen um, welchen Fokus haben IT-Chefs und wie sieht ihre Planung für die nächsten 24 Monate aus? Darüber wollen wir mit Ihnen und Ihren Kollegen aus anderen Unternehmen sprechen.

Ein ganz besonderes Highlight des Anlasses wird der Austausch mit Martin Schellenberg, CIO bei Schutz und Rettung Zürich werden. IDC Analyst Matthias Zacher plaudert im digitalen Kamingespräch mit dem Experten u.a. über Business Resiliency. Sie dürfen gespannt sein.

Last not least stellen wir Ihnen exklusiv die Ergebnisse der brandneuen Swiss IT Studie von IDC und Computerworld vor- ein ganz hervorragender Benchmark für Sie.

 

Ihre Teilnahme

Die Digital Swiss IT Conference 2021 richtet sich an IT- und Fachbereichsmitarbeitende aus IT-Anwenderunternehmen in der Schweiz.

IT-Anwenderunternehmen im Sinne dieser Teilnahmebedingungen sind alle Organisationen, die selbst keine Beratungsdienstleistungen erbringen und/oder ITK-Produkte oder -Dienstleistungen entwickeln, herstellen oder vertreiben. Mitarbeitende von ausgegründeten IT-Gesellschaften, die ausschliesslich für den Mutterkonzern arbeiten und kein Drittgeschäft machen, sind ebenfalls teilnahmeberechtigt.

Mitarbeitende von IT-Anbieterunternehmen haben grundsätzlich nur im Rahmen eines Sponsorships Zugang zu unseren Digital Events. IT-Anbieterunternehmen sind Hardware-, Software-, Services- und Telekommunikationsunternehmen sowie Beratungsunternehmen und ITK-Dienstleister.

IDC behält sich ausdrücklich das Recht vor, Registrierungen von Personen, die nicht zur o.g. Zielgruppe gehören – auch wenn die Einladung durch einen unserer Partner, irrtümlich durch IDC selbst oder durch die Teilnahme an einer Online-Umfrage ausgesprochen wurde – nicht zu bestätigen.

 

Ihr Zugang

Nach Ihrer Anmeldung über das Online-Registrierungsformular und erfolgreicher Prüfung durch IDC erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung per E-Mail.

 

Was benötigen Sie für Ihre Teilnahme an diesem Anlass?

Sie brauchen dafür lediglich einen PC mit Internetzugang und einen Lautsprecher.

Agenda

Zeit Event & Sprecher
13:15

Event eröffnet: Erkundung der digitalen Event-Plattform

13:30

Begrüssung und Einführung in das Thema

Anja Lange

Moderator
13:35

Treiber oder Blockierer: Auswirkungen von Corona auf die IT Schweizer Unternehmen

Matthias Zacher

Senior Consulting Manager, IDC

Corona hat alle Unternehmen mit voller Wucht getroffen. Die Auswirkungen waren immens. Während einige Unternehmen wirtschaftlich gut durch die Krise kommen, ist sie für andere Firmen existenzbedrohend. Aber jede Organisation musste sich auf die Veränderungen einstellen. Im Mittelpunkt des Vortrags von IDC stehen folgende Fragen:

  • Welche Branchen waren vorbereitet und welche nicht?
  • Wir umfassend ist Corona ein Treiber für die Digitalisierung?
  • Welche sind aktuell die wichtigsten IT-Projekte in den Firmen?
13:47

“Building Forward” - mit Zuversicht nach vorne schauen!

Peter Sany

CIO Advisor DACH, Zoom Video Communications

Die Ereignisse des Jahres 2020 zeigten uns auf, was für den Erfolg eines Unternehmens am wichtigsten ist: Talent, Transformation und Vertrauen. 

Mit diesen Wegweisern können wir zukünftig agile, nachhaltige Organisationen aufbauen. 

Ein standortunabhängiges Recruiting von Top-Talenten sowie die Neugestaltung von Legacy-Prozessen unterstützen die Weiterentwicklung von Unternehmen - und all das unter Berücksichtigung von Sicherheit und Datenschutz bei gleichzeitiger Benutzerfreundlichkeit. 

In unserer Keynote zeigen wir Ihnen, auf, wie wir mit Zuversicht nach vorne schauen und die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt meistern können.

13:59

Remote Work & Risks 2021: Sicher arbeiten im „neuen Normal“

Peter van Zeist

Sr. Solutions Consultant, LastPass by LogMeIn

Im „New Normal“ und mit Remote-Work hat sich Vieles geändert. Ganz oben auf der Liste: IT-Sicherheit. IT-Abteilungen haben die Herausforderung, den gestiegenen Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden und trotzdem für ein gutes Nutzererlebnis – auch im Home-Office – zu sorgen. Die wachsende Bedrohungslage für Unternehmen hat dabei nachvollziehbar sehr oft mit Engpässen bei der IT zu tun. Hier einige Lösungsansätze.

14:11

Governance, Risk & Compliance als strategischer Erfolgsfaktor der Digitalen Transformation

Turgut Tekkececi

GRC Account Executive, OneTrust

Im Zuge der "digitalen Evolution" haben sich Geschäftsbereichslösungen und -prozesse mit höherer Effizienz entwickelt, als dass ältere GRC-Anwendungen mithalten können. Die Welle an persönlichen Informationen und Datenschutzbestimmungen hat Unternehmen dazu gezwungen, neu zu überdenken, wie und welche Informationen sie im gesamten Unternehmen speichern und verfolgen. 

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenbestände mit einer durchdachten Klassifizierung optimieren können, um die Risiko- und Compliance-Bestrebungen auf breiterer Ebene zu rationalisieren. 

14:23

Beschleunigen Sie Ihre Reise zu S/4HANA und der Cloud mit intelligenten Tests

Alexander Ertl

Group Product Manager for SAP, Tricentis

Unternehmen, die sich für eine Transformation über SAP S / 4HANA entscheiden, insbesondere in einer Cloud-Umgebung, möchten sicherstellen, dass sie die Bedeutung von Tests bereits in der Planungsphase während der gesamten Reise berücksichtigen. End-to-End-Tests (E2E-Tests) des Workflows einer Anwendung sind eine entscheidende Komponente für eine erfolgreiche Transformation. 

Zunächst muss ein Unternehmen ermitteln, was getestet werden soll. Als nächstes beantwortet die Testautomatisierung die brennende Frage: "Funktioniert es?" Schließlich müssen sich Unternehmen, die sich mit Hypercare befassen, mit der Frage befassen: „Skaliert es?“

14:35

Fragen & Antworten mit den Referenten

Anja Lange

Moderator

Matthias Zacher

Senior Consulting Manager, IDC

Peter Sany

CIO Advisor DACH, Zoom Video Communications

Peter van Zeist

Sr. Solutions Consultant, LastPass by LogMeIn

Turgut Tekkececi

GRC Account Executive, OneTrust

Alexander Ertl

Group Product Manager for SAP, Tricentis
14:50

Networking-Pause & Expo

15:00

The Decade ahead or how to prepare the unpredictable.

Florian Köppli

Country Manager Switzerland, Nutanix

Die Pandemie hat uns gelehrt, dass vieles anders kommen kann als geplant. Trotzdem müssen Unternehmen mit solchen Situationen umgehen können. Die IT hat hier eine Schlüsselrolle. Aber wie sollte die IT aufgestellt sein, um mit unvorhersehbaren Ereignissen umzugehen? Auf diese Frage versuche ich Lösungsansätze zu skizzieren.

15:12

Smartes Datenmanagement als Grundlage für künstliche Intelligenz und gewinnbringende Digitalisierung

Dr. Thierry Bücheler

Head of Innovation Strategy and Operations, Oracle

Heutzutage erschliessen sich Wettbewerbsvorteile vor allem für Unternehmen, die es verstehen, agil zu handeln und flexibel zu bleiben, um sich schnell und kontinuierlich an neue Bedingungen anzupassen. Künstliche Intelligenz hilft Führungskräften, vieles aus einer neuen Perspektive zu betrachten - von der Art und Weise, wie Organisationen strukturiert sind und wie sie an Arbeit herangehen, bis hin zum Wert, den ihr Unternehmen schafft.

Bis zu 73 Prozent der Unternehmensdaten bleiben für Analysen ungenutzt was mitunter zu grossen Verlusten für Unternehmen führt. Smartes Datenmanagement und eine Ausrichtung, die zukünftige Potenziale des Unternehmens in den Vordergrund stellt, adressiert dieses Problem.

15:24

Daten in Bewegung: Brauchen wir noch Datenbanken?

Roland Ott

Enterprise Account Executive Schweiz, Confluent

Um in der heutigen Welt konkurrieren und gewinnen zu können, gilt es alles jederzeit zu optimieren. Dazu gehören auch Software-Architekturen, die immer mehr Kernprozesse und -aspekte des Business tragen. Denn die Kundenerwartungen wurden und werden von „Digital Natives“ gesetzt – Unternehmen, die von Grund auf modernen Plattformen aufbauen. Skalierung? Kein Problem! 

Daten müssen über das komplette Unternehmen hinweg kontinuierlich gesammelt, verarbeitet und in Applikationen reaktiv genutzt werden. Wenn ein Unternehmen zunehmend softwaredefiniert wird, braucht es eine Datenplattform, die für „Data in Motion“ ausgelegt ist und weniger für „Data at Rest“. 

Wir wollen das Paradigma der „Data in Motion“ betrachten und beleuchten, wie Unternehmen dies bereits erfolgreich umsetzen. Ob Datenbanken dabei noch eine Rolle spielen? Wir werden sehen.

15:36

Networking-Pause & Expo

15:46

Digitale Transformation skalierbar machen mit Software Delivery Automation

Stefan Kures

Head of EMEA/APAC Presales, CloudBees

Viele Unternehmen implementieren die neuesten Agile- und DevOps-Praktiken in der Hoffnung, dass dies ihre digitale Transformation vorantreibt. Um dies wirklich zu erreichen, müssen Entscheider jedoch die einzigartigen Herausforderungen ihres Unternehmens verstehen, anstatt nur andere zu kopieren. In dieser Präsentation werden Sie erfahren, wie Software Delivery Automation Ihr Unternehmen dabei unterstützen kann, Aufgaben zu automatisieren, zu orchestrieren und zu beschleunigen, damit Sie die Erwartungen Ihrer Kunden in dieser kurzlebigen, digitalen Welt besser und schneller erfüllen können. 

15:58

Data Center Consolidation & Cloud Migration - Wo steht die Schweiz?

Jan-Pieter Nentwig

Director Strategy & Marketing Enterprise, Interxion

Der Trend hin zur Cloud ist in der Schweiz ungebrochen.  Doch was ist für Unternehmen das optimale Setup? Workloads wandern in die Cloud, die eigenen Rechenzentren werden spürbar leerer, und die Anforderungen an sichere und performante Verbindungen mit der Cloud werden immer höher.

Welche Möglichkeiten bieten Cloud-Hub-Rechenzentren  – nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit?   

16:10

Kamingespräch - Die Rolle der IT im "New Normal"

Matthias Zacher

Senior Consulting Manager, IDC

Martin Schellenberg

CIO, Schutz & Rettung Zürich
16:25

Zusammenfassung und Abschluss

Anja Lange

Moderator
16:30

Networking & Expo

16:45

Ende der digitalen Konferenz

Partner

Platinum Partner
Platinum Partner
Platinum Partner
Platinum Partner
Gold Partner
Gold Partner
Gold Partner
Gold Partner
Gold Partner
With Participation From

Kontaktieren Sie uns

Erik Schmalen

Senior Conference Manager

+49 (0)172 6936613

Ingo Staehle

Senior Director Business Development

+49 (0)172 6235309

Über IDC

57 Jahre | 1100 Analysten | 110 Länder

International Data Corporation (IDC) ist der weltweit führende Anbieter von Marktinformationen, Beratungsdienstleistungen und Veranstaltungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Telekommunikation. Durch das weltweite Netzwerk der mehr als 1100 Analysten mit globaler, regionaler und lokaler Expertise kann IDC ihren Kunden umfassenden Research zu den verschiedensten Segmenten des IT-, TK- und Consumer Marktes zur Verfügung stellen. IDC analysiert und prognostiziert technologische und branchenbezogene Trends und Potenziale und ermöglicht ihren Kunden so eine fundierte Planung ihrer Geschäftsstrategien sowie ihres IT-Einkaufs. IDC wurde 1964 gegründet und ist eine Tochter der International Data Group (IDG), des weltweit führenden Medien-, Daten- und Marketingservice-Unternehmens. Für weitere Informationen über IDC, besuchen Sie bitte www.idc.com.